Trachten Greif

Gestochen scharf: Trachten Greif & Rolf Spectacles

Trachten GreifComment

Ein kleiner Familienbetrieb mitten in den Bergen Tirols. Handarbeit, Langlebigkeit, Qualität, Komfort und Ästhetik als oberste Prämissen. Ein innovativer Schaffensgedanke, das Verwirklichen von neuen Ideen, sowie die Liebe zum Detail – ein Konzept, das uns sofort überzeugt hat, eine Vision, in der wir uns wiederfinden konnten.

© Robert Eder

© Robert Eder

Die Firma ROLF Spectacles verpasst ihrem Brillendesign nicht nur optisch das gewisse Etwas, um sich von der Masse absetzen zu können. Die hausinterne Produktion und die Verwendung von natürlichen Materialien zeugen von einem hohen Qualitätsanspruch, handwerklichem Geschick und einem nicht zu übersehenden Nachhaltigkeitsgedanken.

© Robert Eder

Anfang des Jahres hat sich eine Zusammenarbeit ergeben, bei der wir die junge Firma bei ihrem Fotoshooting unterstützen durften. Zur Freude unsererseits konnten wir mit unserem Sortiment zum Erfolg des Shootings beitragen. Und das Ergebnis ist mehr als gelungen!

© Robert Eder

© Robert Eder

Premiere bei Trachten Greif: STEINGRABER

Trachten Greif1 Comment

Traditionen bleiben lebendig und können bewahrt werden, wenn sie von den Menschen gelebt werden.

Authentizität entsteht dann, wenn sich die Tracht mit einer Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit im Alltag positionieren, sich ortsverbunden, aber nicht ortsgebunden präsentieren kann.

Die Tracht inspiriert die Mode ebenso wie modische Einflüsse sich immer wieder über die vergangenen Jahrzehnte in der Tracht wiederfinden. Ein fruchtbares Wechselspiel.

Ein hoher kreativer Anspruch kombiniert mit dem richtigen Gespür für Schnitte und Traditionen, mit der richtigen Prise an traditioneller Geradlinigkeit und modischer Originalität und einer klaren Aussage - STEINGRABER.

Tracht ist ein Gefühl: man spürt sie nicht nur auf der Haut, sondern auch im Herzen.

Wir, Trachten Greif, freuen uns sehr die erste eigene Kollektion unserer wunderbaren Mitarbeiterin Katharina Steingraber, exklusiv verkaufen zu dürfen.

Waldfestkalender 2015

Trachten GreifComment

Der Sommer rückt immer näher und mit ihm auch die Saison der Wald- und Seefeste bei uns im Tegernseer Tal. Ab sofort gibt es bei uns wieder unseren einzigartigen Waldfestkalender im praktischen Visitenkartenformat zum Mitnehmen, so dass Sie stets alle wichtigen Termine im Blick haben. Die passende Mode gibt es gleich mit dazu, damit Sie für die bevorstehende Festsaison gut ausgerüstet sind.

Schauen Sie bei uns in Rottach-Egern vorbei und nehmen sich Ihr Exemplar direkt mit. Sollten Sie etwas in unserem Online Shop bestellen, werden Sie ebenfalls ein Exemplar mit in Ihrem Paket finden.

Auf geht´s!



Klein aber Fein – unsere neuen Meindl-Produkte für Kinder

Trachten GreifComment

UNSERE NEUEN KINDERLEDERHOSEN UND JANKER VON DER FIRMA MEINDL SIND EIN ECHTER HINGUCKER. NEBEN DEM KLASSIKER FÜR UNSERE JÜNGSTEN KUNDEN – DER MASCHINENBESTICKTEN ZIEGENLEDERHOSE IN HELL- UND IN DUNKELBRAUN – KONNTEN WIR ES UNS NICHT VERKNEIFEN, AUCH DAS EIN ODER ANDERE SCHMANKERL IN HIRSCH- ODER REHLEDER MITZUBESTELLEN.

Janker ab 229,-€
Farbe: Tanne, 100% Baumwolle Canvas

Lederhose ab 559,-€
Reh, handbestickt

Natürlich stellt das Traditionsunternehmen Meindl sein Gespür für Materialien, seine Sensibilität für Tradition und Verarbeitung auch bei den Kindertrachten gekonnt unter Beweis. Die hochwertigen Lederhosen bestechen sowohl in der Qualität und Optik. Auch die perfekte Passform mit traditioneller Aufmachung der Janker zeugen von langjähriger Erfahrung und ein gutes Gespür für die Produkte und deren Träger.

Seit über elf Generationen lebt in der Firma Meindl der Nachhaltigkeitsgedanke sowie der bewusste und respektvolle Umgang mit der Geschichte der Tradition und des Handwerks. Gelebte, lebendige Werte, die auch unseren Anspruch sowohl an uns selbst als auch an unser Sortiment jeden Tag wieder aufs Neue forden. Somit freuen wir uns umso mehr die Firma Meindl – wenn auch nur im kleinen Rahmen für unsere Jüngsten – in unserem Sortiment vertreten zu dürfen.

Kinder und Lederhosen. Erinnerungen an die erste Hose sind immer prägend. Aus diesem Grund sollte es ein bleibender, positiver Eindruck sein. Je früher der Spaß und die Lebensfreude dieser Kleidung fasziniert, umso mehr Verständnis haben wir für unsere Kultur.

 (Meindl Imagebroschüre)

Lederhose ab 159,-€
Farbe: Kupfer, Qualität: Ziege

Lederhose ab 282,-€
Farbe: Bisam, Qualität: Ziege

Neu in unserem Sortiment: Gottseidank

Trachten GreifComment

Kollektion, Philosophie und Gesamtaussage haben es uns angetan. Seit diesem Frühjahr haben wir ein neues junges Trachtenlabel aus München mit in unser Sortiment aufgenommen: die Firma Gottseidank bereichert von nun an unser Warenangebot. Ähnlich wie bei uns steht bei Gottseidank Authentizität und Persönlichkeit an oberster Stelle:

„Durch die Kombination von bewährter Qualität und Ästhetik, die gezielt auf handwerkliche und kulturelle Traditionen zurückgreift und der Dynamik heutiger Persönlichkeiten, Möglichkeiten und Lebensrealitäten wird Tracht zu einer gelebten und getragenen Weitergabe von Wissen, Stil und Kultur.“

- Gottseidank

Den Kern der Tradition wahren und zugleich am Puls der Zeit zu bleiben, ist ein Balanceakt, den nicht jedermann beherrscht. Durch den Fundus an traditionellen Mustern und Dessins, sowie modischen, äußerst figurbetonten Schnitten scheint dies Gottseidank durchaus zu gelingen.  Wir haben uns besonders gefreut, alte, zum Teil bereits vergessene Muster in den Kollektionen wiederzufinden.

Der leichte Stretchanteil in Dirndln, Blusen und Jacken – ein unverkennbares Alleinstellungsmerkmal des Labels -  ermöglichen eine optimale Passform und einen seltenen Tragekomfort. Nahezu spielerisch lässt das Label alte traditionelle Elemente wie etwa die Schürzenspange oder das hochgeschlossene Kragendirndl wieder neu aufleben und schafft zudem einen ungemein modischen Look.

Auch in der Herrenkollektion sind figurbetonte Schnitte bei Jacken, Hemd und Westen zu finden, welche dem sonst trachtigen Look eine modische Note verleihen, ohne dass es aufgesetzt oder der Tracht fremd wirken würde. Besonders die Strickjacken haben bereits unsere männlichen Kunden überzeugt – Gott sei dank...

Also: Vorbeischauen lohnt sich – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alle Bildrechte: Gottseidank

Der Frühling kommt – mit Lena Hoschek

Trachten GreifComment

Lena Hoschek trifft mit ihrer aktuellen Frühjahr Sommer Kollektion 2015 mehr denn je den Zahn der Zeit. Wieder einmal konzentriert sie sich vor allem auf Frauen, die gerne mutig und abenteuerlustig ihren Alltag auf High Heels und mit rotem Lippenstift bestreiten und dabei ganz ohne maskuline Elemente und Hosen auskommen können. Sei es für den alltäglichen Gebrauch oder einen besonderen Anlass: die aktuelle Kollektion hat für jede Frau etwas Passendes zu bieten. Luftige  Strickjäckchen in pastelligen Farbtönen lassen sich sowohl modisch zum Rock, als auch zum klassischen Dirndl kombinieren.

Zudem erwarten uns schwingende Röcke und Kleider, ultrafeminin und  figurbetont – typisch Lena eben. Großflächige florale Stickereien und Muster zieren die dunkelblauen und cremefarbenen Stoffe der Hauptkollektion.  Auch der allseits beliebte Bänderrock darf natürlich diesen Sommer nicht fehlen.

Besonders angetan sind wir von den wunderschönen Kleidern, die wir erstmals in unser Sortiment mit aufgenommen haben. Ein weiter Rock und eine schmal betonte Taille schaffen eine zauberhafte Silhouette, die jeder Frau schmeichelt.

Die Trachtenkollektion lässt diesmal eher sanfte Pastelltöne anklingen. Die Kombination aus feinsten Seidenjacquards und Baumwolldrucken aus Österreich und handgearbeiteten Rüschen und edlen Posamenten unterstreicht Lena Hoscheks Klasse und  guten Geschmack, den sie immer wieder aufs Neue erfolgreich unter Beweis stellt. 

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns und lassen Sie sich überraschen, was der Sommer für Sie zu bieten hat!

Alle Bildrechte: Lena Hoschek 

Schluss mit der kalten Jahreszeit! Bei unseren Stoffen kehrt der Frühling ein.

Trachten GreifComment

Die Tage werden wieder länger und auch unser Stoffsortiment erwacht allmählich aus dem Winterschlaf.

Nach und nach trudeln neue Stoffe in wunderschönen frischen Farben und neuen Dessins ein, die Vorfreude auf den bevorstehenden Frühling wecken.

Unsere Auswahl bietet zahlreiche neue Kombinationsmöglichkeiten, ob in Seide oder Baumwolle.

Die Farben für den Frühling/ Sommer 2015 bestechen hauptsächlich durch luftig frische Blautöne mit kühlem Flair, die sich wunderbar mit anderen Blau oder Grüntönen mischen lassen. Für das richtige Ausmaß an Ausgewogenheit und Wärme sorgt ein neutraler mandelähnlicher Braunton. Dieser harmoniert zudem gut zu dem hellen, satten Koralle und dem sommerlichen Orange, das kräftig in seiner Farbe, aber nicht kreischend erscheint. Das sanfte Rosé sorgt ebenso so für eine süßliche Frische und harmoniert hervorragend zu dem zweiten Neutralton Grau, der stets beruhigend, elegant und zeitlos unaufdringlich wirkt.

Sie haben Lust bekommen, ihr Dirndl nach dem neuen Farbtrends für Frühling/ Sommer 2015 selbst zu kreieren oder sich von uns fachmännisch beraten zu lassen?

Bei uns haben sie die einmalige Möglichkeit, sich ihr Dirndl nach Ihren Vorstellungen zusammenstellen und individuell auf Maß fertigen zu lassen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Liebling Kollektionspräsentation A/W 2015

Trachten GreifComment

VOM PLANEN UND VOM TREIBEN LASSEN

VERGANGENEN DIENSTAG HAT DIE FIRMA LIEBLING HERZLICH DAZU EINGELADEN, IN EINEM UNKONVENTIONELLEN RAHMEN IHRE NEUE HERBST/WINTER KOLLEKTION 2015 VORWEG IHREN KUNDEN PRÄSENTIEREN ZU DÜRFEN. UND WIR WAREN DABEI.

Die neue Heimat der Marke Liebling in Wackersberg bei Bad Tölz ist weit mehr als nur Büro und Ladengeschäft. Rustikales Holz, eine Nische mit kleiner Kochgelegenheit und dem klassisch bayrischen „Ofenbankerl“, wie wir es alle kennen und lieben, schaffen eine gemütliche Atmosphäre und laden zum Verweilen ein. Das Schneegestöber draußen machte an diesem Abend die scheinbare Hüttenidylle perfekt. Ein offenes Feuer am Eingang sorgte bereits zu Beginn für einen warmen Empfang.

Für das leibliche Wohl war gesorgt. Und auch hier kommt der Regionalitäts- und Qualitätsgedanke nicht zu kurz. Unter anderem dürfen wir Brotaufstriche und Pesti von der Genussschmelzerei Essendorfer kosten, die durch spannende indische Gewürzzutaten, und das bewusste Verzichten auf Konservierungsstoffe nicht nur ein geschmackliches Erlebnis waren.

Schnell wird deutlich, dass das alternativ-bayerische Lebensgefühl, welches Liebling vermittelt, auch wirklich gelebt wird. Tradition, Ehrlichkeit & eine Prise gesunde Exzentrik und Extravaganz kombiniert mit einem modischen, neuen und individuellen Chic – so würden wir die Marke Liebling beschreiben.

Einen geplanten Ablauf oder ein Programm für den Abend gab es nicht. Es dauerte nicht lange bis sich unweigerlich das Gefühl, wie es Gründer und Kopf von Liebling Thomas Bacher leibt und lebt, bei jedem einzelnen breit machte: sich treiben lassen. In dieser lockeren und unverkrampften Art wurden auch die einzelnen Kollektionsteile präsentiert, ein jedes Teil mit seiner eigenen Geschichte oder einer kurzen humorvollen Anekdote.

Neben der neuen Kollektion wurden zudem Lederhosenmodelle aus einer Kooperation mit Michi Thalhammer gezeigt, welche durch tätowierte Motive den Puls der Zeit aufgreifen und in die bayerische Tradition mit einfließen lassen.

Genaueres zur kommenden Herbst/Winter Kollektion darf noch nicht verraten werden. Es erwarten uns auf jeden Fall viele tolle neue Ideen. Und den ein oder anderen persönlichen Liebling haben wir für uns bereits schon entdeckt...

Wir bedanken uns bei Tom und seinem Team für einen wunderschönen Abend und die Erkenntnis, dass sich im Leben nicht alles planen lässt.

"Leben ist schließlich das, was passiert, während du eifrig dabei bist, Pläne zu machen."

– John Lennon

Lena Hoschek: Berlin Fashion Week

Trachten GreifComment

SIE IST BEREITS STAMMGAST AUF DER BERLINER FASHIONWEEK. LENA HOSCHEK VERZÜCKT WIEDER EINMAL MIT IHRER HERBST/WINTER KOLLEKTION 2015 DIE HAUPTSTADT.
WIR DURFTEN AUCH DIESES JAHR DIE VORFÜRUNG IHRER NEUESTEN KREATIONEN LIVE MITERLEBEN.

Gewohnt feminin und sinnlich präsentiert sich auch dieses Jahr die neue Herbst/Winter Kollektion 2015 von Lena Hoschek. Auf der Fashionweek in Berlin ließ die österreichische Designerin ihre Models in weit schwingenden Röcken und Kleidern mit Sanduhrensilhouetten über den Catwalk schreiten.

Die locker toupierten Hochsteckfrisuren samt breitem Haarband und die schwarz betonten Augen erinnerten an die ein oder andere Stilikone aus den 60er Jahren. Lena Hoschek bleibt ihrem Stil treu: ausgestellte Röcke, kombiniert mit taillierten Oberteilen, Bleistiftröcke und Etuikleider schaffen eine Lobeshymne auf die Weiblichkeit.

Die Farben halten sich eher bedeckt, dominierend sind hierbei grau, blau und schwarz. Einen kräftigen Farbtupfer setzt Lena Hoschek mit einem intensiven Rot. Blumenapplikationen und All Over Prints unterbrechen die sonst schlicht gehaltene Kollektion, welche vor allem durch Form und Farbe besticht.

Den krönenden Abschluss bilden bodenlange Kleider im Metallic Look, sowie ein weißes Brautkleid aus Duchesse
mit tiefem Dekolleté.

Uns hat Lena Hoschek mit ihrer neuen Kollektion wieder einmal überzeugt.

Was uns begeistert? Ein unvergleichlicher Wiedererkennungswert, feminine, zeitlose Eleganz, exquisite Materialien und ihre Liebe zum Detail.

Unsere Tracht und die Macht

Trachten GreifComment

Ein Dokumentarfilm über das Gewand der Heimat im Bayrischen Fernsehen mit Xandy Keil.

In ihrer zweiteiligen Dokumentation "Unsere Tracht und die Macht" möchte Regisseurin Katarina Schickling belegen, dass es sich bei der bayrischen Tracht keineswegs um eine Jahrhunderte alte Traditionskleidung handelt. Bereits im ersten Teil der Dokumentation, der bereits am 08.01.15 im bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, wird deutlich, welche bedeutende Rolle die Wittelsbacher Adelsfamilie und ihre geschickte Vermarktung der Tracht als Alleinstellungsmerkmal spielten und die bayerische Tracht, so wie wir sie heute kennen, eine relativ junge Erfindung ist.

Im zweiten Teil der Dokumentation erfährt der Zuschauer neben dem Missbrauch und der Vereinnahmung von Tracht und Brauchtum im Dritten Reich, wie das Dirndl weltweit zum Sinnbild für Bayern avancierte. Hierbei hat auch Xandy Keil, Inhabern und Geschäftsführerin von Trachten Greif, mit ihrem Wissen bei der Darstellung beigetragen, wie die Tracht im 21. Jahrhundert wieder zu dem wird, was sie ursprünglich war: kleidsame Mode, aber auch Statussymbol.

Kaufhaus Greif – Historisch

Trachten Greif – Auszug Historie

Spannend in diesem Zusammenhang ist auch, dass der Ursprung der Tracht, das einfache Arbeitsgewand der Mägde war. Erst die Damen aus der Stadt, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts an den Tegernsee zur Sommerfrische kamen, fingen an, sich inspiriert von der ländlichen Tracht, Gewänder schneidern zu lassen. Eine Hochzeit erlebte die Tracht in den 50er und 60er Jahren, in denen beispielsweise sowohl in der Hotelerie und Gastronomie, als auch bei den Damen die ihren Sommer auf dem Land verbrachten, das Dirndl sowohl als Alltagsgewand als auch Anlasskleidung nicht mehr wegzudenken war.

Damalige Sommerfrische am Tegernsee

Trachten Greif – Auszug Historie

Zu sehen ist der zweite Teil der Dokumentation "unsere Tracht und die Macht" am Donnerstag, den 15.01.15 um 20:15 Uhr im bayerischen Fernsehen.

Den ersten Teil der Dokumentation finden sie hier in der Mediathek des BR. 

Weihnachtlicher Gaumenschmaus

Trachten GreifComment

Die Vorweihnachtszeit dürfen wir Ihnen dieses Jahr wieder mit unseren hausgemachten Marmeladen als kleines vorweihnachtliches Präsent versüßen.

Unsere liebe Mitarbeiterin Monika hat uns dieses Jahr ihre Rezepte verraten. Viel Freude beim selbst Nachkochen.


Weihnachtliche Glühkirschmarmelade 
(6 Gläser á 200g)

• 2 Gläser Sauerkirschen

• 1 Beutel Glühweingewürz

• 4 cl Amaretto

• ¼ l Wein (Kirschwein)

• 1 Stange Zimt

• 500g Gelierzucker (2:1)

• 1 kg Äpfel

• 1 Zitrone

• 6 Einweckgläser á 200g

So geht´s:
Sauerkirschen gut abtropfen lassen und ca. 1/8 l Saft für die weitere Zubereitung auffangen. Kirschen, Kirschsaft, Wein und Zimtstange in einem Topf erhitzen, jedoch nicht kochen lassen. Äpfel schälen, zerkleinern und ebenfalls hinzugeben. Glühweingewürzbeutel ebenfalls in den Topf legen und für ca. 15 Min. ziehen lassen. Anschließend Zimtstange und Beutel entfernen.

Amaretto hinzugeben und alles zusammen pürieren. Gelierzucker und Saft der Zitrone dazugeben und ca. 10 Min. köcheln lassen. Gelierprobe machen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen und fest verschließen. Gläser zum Abkühlen ca. 10 Min. auf den Kopf stellen.



Waldbeerenmarmelade 
(7 Gläser á 200g)

• 1kg TK Beeren gemischt (Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren)

• 500 g Gelierzucker (2:1)

• 1 Zitrone

• 1 Vanilleschote

• 7 Einweckgläser á 200g

So geht´s:
Beeren in einen großen Topf geben und auftauen lassen. Zucker, Zitronensaft und Mark der Vanilleschote in den Topf geben. Alles mindestens 5 min. sprudelnd kochen lassen. Anschließend Gelierprobe durchführen und die Marmelade in die heiß ausgespülten Gläser abfüllen. Die Gläser zum Abkühlen für ca. 10 Min. auf den Kopf stellen.

Glanzvolle Momente

Trachten GreifComment

Wieder einmal hat es uns dieses Jahr eine besondere Freude gemacht ein ausgewähltes Sortiment zu  den Fest- und Feiertagen für Sie, unsere Kunden, zusammen zu stellen. 

Für einen individuellen und glanzvollen Auftritt garantieren besonders feminin geschnittene Jacken und Mäntel von Berzaghi & Freymann, ebenso wie der floral gemusterte Glockenrock aus reiner Seide von Trachten Greif.

Die Herren dieses Jahr ein wenig legerer aber deshalb nicht weniger interessant. Der Handstrickjancker mit Kapuze in Kombination mit der Lodenjacke aus der Georg Hackl Kollektion von Lodenfrey, macht sowohl beim Spaziergang draussen, als auch abends beim gemütlichen Beisammensein mit Familie und Freunden immer eine gute Figur. Der Klassiker - die grüne Lodenweste, wie immer nicht zu vernachlässigen.

Tracht als Anlasskleidung, aber auch die richtige Wahl für ihr perfektes, und dennoch unkompliziertes und gut tragbares Outfit im Alltag.

Die Persönlichkeit hervorheben und unterstreichen – das liegt uns am Herzen!

Dieses Jahr dürfen wir ihnen zum ersten Mal anbieten, einige von uns ausgewählte Lieblingsstücke sowohl für Damen als auch für Herren online zu bestellen. 

Wir setzen auch in unserem kleinen Shop bewusst auf lebendige und bewegte Bilder und trotzten bei unserem kleinen, und auch spontanen Shooting am Sylvensteinspeicher, Wind und Wetter.

BERZAGHI & FREYMANN Mantel   899,– €

BERZAGHI & FREYMANN Mantel   899,– €

Projekt Kaffeetasse

Trachten GreifComment

Kleine Weihnachtsgeschenke zu einem guten Zweck. Die traumhaften Winterlandschaften aus der Region von unserem Fotografen Hansi Heckmair können Sie nun in kleinen handlichen Formaten bei uns im Geschäft erwerben – und damit auch noch etwas Gutes tun!

Zur Vorweihnachtszeit haben wir ein tolles Projekt geplant, welches die Regens Wagner Förderstätte in Erlkam unterstützen soll. Durch den Kauf eines der Fotografien von Hansi Heckmair können Sie nicht nur den Beschenkten glücklich machen, sondern mehrere Menschen.

Regens Wagner Erlkam begleitet und betreut Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. An den Standorten Miesbach und Holzkirchen, bzw. Erlkam gibt es Wohn- und Beschäftigungsangebote für Menschen die in ihrer Lebensführung auf unterschiedliche Unterstützung angewiesen sind.
In der Förderstätte in Erlkam gibt es eine aktive Kunstgruppe. Neben künstlerischem Gestalten mit unterschiedlichen Materialien wie Papier, Farbe und Wolle ist ein Hauptthema der Kunst AG die Keramik. Eine lang gehegte und durchaus ehrgeizige Projektidee ist es für jeden BewohnerInnen und auch die begleitenden MitarbeiterInnen eine persönliche Tasse oder einen Becher zu gestalten.
Die Idee ist so simpel und doch aus so vielen Blickwinkeln wertvoll. Die Kaffeetasse ist bestimmt das Geschirrstück, das wir am häufigsten benutzen. Fast jeder hat so sein Lieblingsstück. Entweder, weil sie sich gut anfühlt oder weil die Optik etwas Besonderes ist, weil sie schon vieles mitgemacht hat oder immer wieder Freude macht. Ist so eine Tasse in diesem Sinne auf die eigenen Bedürfnisse angepasst, begleitet sie uns zumeist viele Jahre.

Bisher scheiterte das Vorhaben an den technischen und finanziellen Möglichkeiten. So eine Tasse sollte einen hohen Anteil an Handarbeit und eigener Gestaltung, aber trotzdem seine Funktion erfüllen. Sie sollte nicht zum Dekoobjekt werden, weil die Ränder rau sind oder die Henkel zu grob, nicht nach ein paar Spülgängen schon das Dekor verlieren, sie sollte den Händen schmeicheln und sofort ins Auge fallen.
Das Ergebnis, das Produkt ist jedoch nur die eine Hälfte des Projektes. Der Prozess ist das spannende, verbindende und gleichzeitig individuelle.

Mit etwas finanzieller Unterstützung lassen sich Glasuren beschaffen, die schon beim Bemalen und Gestalten, die tatsächliche Farbe des Endproduktes zeigen, so dass jeder Projektteilnehmer seine Ideen mit der entsprechender Hilfe durch MitarbeiterInnen direkt umsetzen und wiedererkennen kann. Die Rohlinge für die Tassen könnten bei einer bayerischen Firma in Auftrag gegeben werden, wo auch auf die speziellen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung eingegangen werden könnte, wie zum Beispiel der zweite Henkel oder das bisschen mehr an „Umkippsicherheit“.

Da es sich hierbei wirklich um ein Gemeinschaftsprojekt von vielen Menschen in ganz unterschiedlichen Konstellationen handelt, würde Regens Wagner Förderstätte gerne von Anfang an eine Fotodokumentation erstellen. Dazu fehlt in der Einrichtung bisher ein geeigneter Fotoapparat. Ihre Spende würde die Anschaffung eines Fotoapparates unterstützen.

Daneben würde der Erlös dazu dienen, die entsprechenden Glasuren und Farben sowie die einzelnen Tassenrohlinge zu kaufen.

Weihnachtliche Schmuckstücke

Trachten GreifComment

Schmuck ist seit jeher einer der beliebtesten Geschenkartikel – und das nicht nur zu Weihnachten. Doch Schmuck ist nicht gleich Schmuck. Sie suchen nach etwas ausgefallenem, extravagantem oder einmaligem? Etwas, das eine Geschichte erzählt, liebevoll in Handarbeit gefertigt ist und nicht nur über einen materiellen Wert verfügt? Dann würden wir Ihnen gerne Daniel Hiller vorstellen. Einen Goldschmied, den wir durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit über die letzten Jahre hinweg kennen und schätzen lernen durften.

Der wunderschöne extravagante Schmuck in der Auslage währt einen kleinen Einblick in das, was der Schmuckdesigner in seiner Goldschmiede eigenhändig anfertigt. Das kleine, aber feine Atelier, das Werkstatt und Geschäft in sich vereint, lädt zum verweilen ein. Daniel ist ein wahrer Meister seines Fachs. Neben der klassischen Linie haben es ihm besonders Tiermotive angetan. Man erkennt sofort den Humor, den Daniel durch seine Schmuckstücke vermitteln will. Beim Betrachten des goldenen Hendls etwa oder dem Lederarmband mit den Mopsköpfen huscht einem unweigerlich ein Lächeln über das Gesicht.

Bekannt wurde der gelernte Goldschmied und staatlich geprüfte Schmuckdesigner vor allem durch die legendäre Hiller Brezn, die unzählige Male schon kopiert wurde, nie aber eine Kopie auch nur annähernd an das Original herankam.

Wir haben Daniel Hiller zusammen mit seiner Podenco-Hündin Tika in seinem Atelier in der Tegernseer Straße getroffen. Erst vor ein paar Wochen feierte er dort das 10-Jährige Bestehen seines Ladens. Dabei lernte Daniel Hiller ursprünglich Zahntechniker. Doch schon während seiner Ausbildung zeigte sich sein Geschick beim Modellieren, was ihn schließlich dazu bewegte, sich der Goldschmiedekunst zu verschreiben.

„Nach meiner Ausbildung in der Goldschmiedeschule in Schwäbisch-Gmünd habe ich beschlossen, nach Holzkirchen zurückzukehren und mich selbstständig zu machen.“

Daniels Glück war, wie er selbst sagt, die Brezn.

Bei einem Spaziergang durch München Richtung Englischen Garten kam Daniel an einem Goldschmiedeladen vorbei, der gerade neu eröffnete. „ Ich kam mit der Besitzerin ins Gespräch, woraufhin sie mich fragte, ob ich nicht bei ihr aushelfen möchte. Da meine eigene Ladeneröffnung noch bevor stand, sagte ich zu.“ So arbeitete Daniel die folgenden drei Monate in dem kleinen Schmuckladen in der Feilitzschstraße.

Nebenan befand sich ein Bäcker, der hin und wieder bei ihm vorbeischaute. Eines Tages kam er in den Laden mit der Bitte, ob Daniel ihm nicht einen Ring mit einer Semmel und einer Brezn anfertigen könne. Daniel kam dem Wunsch nach, und aus einer Laune heraus fertigte er zudem ein Collier aus lauter kleinen Brezn an, sowie einzelne Brezen-Anhänger, von denen er selbst eine an einem Lederband um den Hals trug. Auf der Schmuckmesse Inhorgenta in München wurde schließlich das Bayerische Fernsehen auf die Brezeln aufmerksam und berichtete über Daniel und seine Hiller Brezn in der Abendschau. “Und ab dem nächsten Tag klingelte das Telefon in meinem Laden.“

Die Geschichten und die Entstehung seiner Schmuckstücke sind nicht weniger interessant als das jeweilige Resultat selbst. Ebenso verhält es sich bei Daniels Weihnachtskrippe. Es ist keine typische Krippe, wie man sie kennt, aber genau das fasziniert an ihr. „ Eine Krippe wollte ich schon immer mal modellieren, die Idee kam aber erst währenddessen. Mit dem Jesuskind fing alles an, mit der Zeit kamen immer mehr Figuren dazu und irgendwann stellte sich die Frage, wie das Ganze präsentiert werden sollte. In einem silbernen Haus etwa? Aber mit einer klassischen Krippe kann ich mich nicht identifizieren ich muss mich darin schon wiedererkennen, in dem, was ich tue. Irgendwie kam dann die Idee eines Glasschreins, in dem die Figuren auf einer runden Holzplatte mit Stiften fixiert werden, sodass sie nicht umfallen, man sie aber zum säubern abnehmen kann. Außerdem kann man immer wieder eine Figur dazukaufen, die Krippe also als eine Art Sammlerstück verwenden.“ Am Rand der Holzplatte ist in einem feinen Schriftzug „Geschlossene Gesellschaft“ eingraviert. „Ich benenne oder betitle oft meine Werke, wie etwa die Schweintaler mit „Schwein gehabt“ oder die Brezn mit „Aufgebrezelt“. 

Krippe   2.800,– €

Krippe   2.800,– €

Und was hat es mit dem kleinen Teufel auf sich, der außerhalb des Glasschreins steht und die geschlossene Gesellschaft beobachtet?

„Bei mir ist immer viel Humor dabei, daher auch der Teufel. Es mag sein, dass manche Leute ihn da nicht gerne sehen, aber der Teufel gehört nun mal zu katholischen Glauben dazu; wenn ein Engel dastehen würde, würde keiner etwas sagen.“

Weihnachten selbst feiert Daniel eher traditionell: „Meine Eltern kommen am Heiligabend zu mir nach Hause, meist koche ich, es wird gemeinsam gegessen und ein gemütlicher Abend verbracht.“

Was auf keinen Fall an Weihnachten fehlen darf? „Geschenke!“, sagt Daniel und lacht.

 

Mehr von Daniel Hiller finden Sie in unserem Shop.

Alle Jahre wieder

Trachten GreifComment

Ihnen gehen allmählich die Ideen aus, womit Sie Ihren Kindern zu Weihnachten eine Freude machen können?

Wir haben Ihnen eine kleine besondere Auswahl aus unserem Sortiment zusammengestellt, die Sie nun auch online bei uns bestellen können. Mit Sicherheit machen wir damit ihre Kinder nicht wunschlos, aber hoffentlich glücklich – und Sie auch.

Fragen sie ein Kind, was es mit Weihnachten verbindet, sind es in erste Linie die Geschenke. Vor allem an Weihnachten stellt sich die Frage, was ein Geschenk eigentlich noch besonders macht?

Es beginnt immer mehr die Suche nach Wertigkeit, Nachhaltigkeit, Qualität und  Tradition. Geschenke, die sich von der nicht enden wollenden Masse an Angeboten abheben. Geschenke mit Herz und Verstand. Da vor allem auch uns diese Werte am Herzen liegen und sie besonders bei der Tracht von Bedeutung sind, achten wir sehr auf die Wahl unserer Produkte, sowie deren Hersteller, verbunden mit regionaler Fertigung und Produktion.

Apropos Herstellung: Woher die Geschenke kommen, wissen auch oft unsere Kinder nicht mehr. War es der Weihnachtsmann, der Nikolaus oder doch das Christkind?
Wir können Ihnen zumindest sagen, woher unsere Geschenke kommen – vom Christkind natürlich.

Zu unserem Shop geht's hier.

Almabtrieb

Trachten GreifComment

Wenn das Ende des Bergsommers naht und allmählich das satte Grün der Wiesen verschwindet, ist es für das Vieh an der Zeit, ins Tal zurückzukehren. Der Almantrieb steht an. Auch rund um den Tegernsee wird dieser Brauch Ende September noch gelebt.
Ist der Sommer gut verlaufen und sind weder Mensch noch Tier zu Schaden gekommen, werden die Kühe prächtig geschmückt und mit Glockengeläut zurück ins Tal getrieben, wo sie schließlich von Einheimischen und Besuchern feierlich in Empfang genommen werden. Die lauten Kuhglocken sollen böse Geister auf dem Abtriebsweg vertreiben.
Eine kleine Besonderheit am Tegernsee ist, dass für den Kopfschmuck der Tiere ausschließlich Almrausch, Eibenzweige und Silberdisteln, sowie andere regionale Gewächse verwendet werden.
Am Hof angekommen wird die Herde zuerst drei Mal – basierend auf der heiligen Zahl Drei – um den Hof getrieben, bevor die Tiere schließlich auf die Weide dürfen.
Unser Fotograf Hansi Heckmair hat das Spektakel mitverfolgt und lässt uns durch seine Bilder an der Jahrhunderte alten Tradition teilhaben.

 

Gastgeberverzeichnis 2015

Trachten GreifComment

Ende Juli hatten wir die Ehre, die Titelseite für das Gastgeberverzeichnis der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) shooten zu dürfen. Unser Fotograf Hansi Heckmair schickte dafür unsere Models bereits in den frühen Morgenstunden per Boot auf den Tegernsee. Das traumhafte Wetter sowie das Panorama des Wallbergs taten ihr Übriges dazu, das Shooting gelingen zu lassen.

Vielen Dank an Hansi Heckmair und an TTT für die tolle Zusammenarbeit.

Der perfekte Auftritt zum Wiesnauftakt

Trachten GreifComment

Limitierte Stückzahlen, reine Seiden, wunderschöne Handdrucke und Shantungseiden aus der Schweiz. Dieses Jahr freuen wir uns besonders über unsere Wiesnkollektion. In Zusammenarbeit mir der Firma Tostmann Trachten und ausgewählten Schneiderinnen vor Ort haben wir einige Schmuckstücke für ihren perfekten Auftritt kreiert. Vom zweiteiligen Spenzerdirdl in zartem Maigrün bis zum einteiligen Samtdirndl mit traumhaftem Seidenrock mit Blumenbordüre ist für jeden Typ etwas ganz Besonderes dabei. All diese Kreationen und natürlich unsere weitere Dirndlauswahl finden Sie bei uns im Geschäft.

Lena Hoschek im Herbst/Winter

Trachten GreifComment

Zur Wiesn und im Herbst haben wir für Sie bei uns im Geschäft wunderschöne Seidendirndl unter anderem in herbstlichen Bordeauxfarben und in warmen Grüntönen, geschmückt mit liebevollen Details und Verzierungen. Wer lieber etwas modischer auf Röcke setzt, für den bleiben auch keine Wünsche offen. Bänderröcke, florale Muster in warmen Erdtönen und Seidenröcke, elegant zur Seidenbluse mit hohem Schuh oder auch trachtig mit Walkjacke kombiniert, garantieren sie einen besonderen Auftritt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.